Aufruf zu den 5. bundesweiten Aktionstagen gegen Sexismus und Homophobie“ vom 8. bis 12. November 2010

Gesellschaft Macht Geschlecht

Artikel 3 Grundgesetz:
Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.

Ist Gleichberechtigung zwischen Geschlechtern wirklich erreicht? Schaut man sich bspw. die Zahl der Professuren an Hochschulen an, so fällt auf, dass nicht einmal jede fünfte durch eine Frau bekleidet wird. Diese Zahl zeigt: Es gibt immer noch eine klare Rollenverteilung innerhalb der Gesellschaft. Männer machen Karriere! Frauen machen Familie! Unser Gesellschaft macht Geschlecht!

Was aber ist Geschlecht?
Typischerweise lautet die Antwort, es gäbe Frauen und Männer. Was jedoch ist ein Mann und was ist Männlichkeit? Was ist eine Frau und was ist Weiblichkeit? Eine eindeutige Antwort gibt es selten. Mit den Begriffen Mann und Frau werden im Allgemeinen biologische Ansätze verknüpft, selten soziale.

Aber gerade soziale Einflüsse prägen das Geschlecht. Frauen werden nach wie vor dazu erzogen von einem Mann gefunden zu werden, eine Familie zu gründen und Kinder zu erziehen. Dieses Bild wird ihnen schon als Kind vermittelt. Mädchen dürfen mit Puppen und Jungen mit Autos spielen.

Bricht eine Person aus diesem Stereotyp aus, wird gleich Homosexualität unterstellt. Nur mit angepasstem gesellschaftlichen Verhalten fällt man nicht auf und kommt somit weiter im Leben.

Im Laufe ihres Lebens kommen auch Männer an ihre Grenzen; sie dürfen zwar Karriere machen, gibt es aber Bestrebungen sich für die Erziehung der Kinder zu interessieren oder gar in den verdienten Erziehungsurlaub zu gehen, so werden sie als weibisch und unmännlich abgestempelt. Männer machen Karriere, ziehen mit Kumpels um die Häuser und schauen samstags die Sportschau. Aber Kindererziehung gehört nicht zum Alltagsbild.

Das Geschlecht prägt somit oftmals den Lebensverlauf. Wenige schaffen es aus diesem Gesellschaftsbild auszubrechen. Gesellschaft macht Geschlecht und übt somit MACHT auf Individuen aus. Eine MACHT, die schwer zu überwinden ist.